Mein verrücktes Leben

Huhu!

Heute nichts gegessen. Absolut gar nichts. Obwohl: stimmt nicht! Zu meinem Tee gabs einen Keks dazu. Den hab ich auch gegessen. Nicht gerade viel, was? Und wisst ihr was das Schlimmste ist: ich habe überhaupt keinen Hunger! Null! Zwischendurch heute hatte ich echt Kohldampf, aber dann hab ichs mir verkniffen, dachte, ich esse erst mal nix. Werd ja eh nur fett davon. Und jetzt? Eigentlich wollte ich mir heute abend nen Salat machen. Aber der Hunger ist komplett weg! Und ich ess ja nicht, wenn ich keinen Hunger hab! Puh! Hängt das auch mit dem Hungerstoffwechsel zusammen? Ich hab keine Ahnung!

Hab heute meiner Freundin von der Bulimie erzählt. Sie war nicht gerade überrascht. Sie meinte, sie hätte es schon geahnt. Hab ich mich also doch nicht so gut versteckt, wie ich dachte. Aber egal. Wenigstens ist es jetzt raus. Und ich werde sie in den nächsten Wochen sicherlich brauchen. Umso besser, wenn sie über alles Bescheid weiß. Meine Trauzeugin hab ich ja auch bereits ins Vertrauen gezogen. Was mit allen anderen ist, weiß ich noch nicht. Das entscheide ich später. Die ein oder andere werde ich sicher noch informieren. Aber nicht zu viele. Ich will nicht, dass alle nur noch darauf achten, was ich esse, wann ich esse, wie viel u.s.w. Das kann ich überhaupt nicht brauchen!

Na ja, das wars erst mal. Ich werd jetzt erst mal ein wenig fernsehen und dann noch lesen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und einen guten Start ins Wochenende!

8.8.14 20:51

Letzte Einträge: Therapie, Hochzeit - Panik bricht aus, Der Tag rückt näher!, Noch 3 x schlafen

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


brokenandlost / Website (9.8.14 13:22)
Hey,
Es ist nicht gut wenn du überhaupt nichts isst, denn dann baut dein Körper nicht Fett sondern Muskeln ab. Selbst wenn du keinen Hunger hast musst du etwas essen. Wenigstens einen Apfel oder etwas anderes mit wenigen Kalorien. Aber ohne Nahrungszufuhr hat dein Körper keine Kraft die Fettzellen abzubauen.
Ich könnte mir gerade in die Fresse schlagen das ich dir Tipps zum Abnehmen gebe.

Es ist gut wenn du dich ein paar Freunden anvertraust, denn sie kennen dich gut und können dich am Besten unterstützen.
Du möchtest abnehmen, das verstehe ich. So viele Menschen nehmen ab ohne Bulimie oder Magersucht. Und das kannst du auch! Du sollst dein Ziel von den 57 (?) Kilo ja nicht aufgeben nur etwas nach hinten verschieben. Denn wenn du nicht gesund bist bringen dir die 57 Kilo auch nichts. Deshalb würde ich dir raten dich jetzt auf deine Therapie einzulassen um die Bulimie zu bekämpfen denn willst du diese Krankheit wirklich? Ich denke nicht, wer möchte schon an Mia gebunden sein die einen zwingt das Essen wieder nach draussen zu befördern?
Du kannst es schaffen gesund zu sein und abzunehmen! Gesund abnehmen.
Denn wenn du abnimmst indem du hungerst wird das deinen Körper schädigen. Und möchtest du in 40 Jahren einen kaputten Körper haben?
Bitte versuch dich auf die Therapie einzulassen.
Ich weiß du kannst das schaffen, ich glaub an dich <3
Alles Gute und alles Liebe <3


MySweetBlack / Website (9.8.14 21:43)
Hey, vielen vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Du hast mit allem so Recht, was du sagst. Ich weiß es ja letztlich selber auch. Aber ich kann einfach nicht. Ich schaffe es einfach nicht, normal zu essen. Ich kann mich einfach selbst nicht überwinden, etwas zu essen, wenn mein Körper mich nicht dazu zwingt. Ich hatte heute abend eine Laugenbrezel, einen Joghurt und eine Scheibe Knäckebrot. Eigentlich nicht viel, da es auch das einzige Essen heute war und trotzdem habe ich so ein schlechtes Gewissen gehabt, dass ich mich wieder übergeben habe. Ich weiß einfach nicht, wie ich diesen Teufelskreis aus Angst vor dem Dickwerden unterbrechen soll. Ich habe Angst, dass ich es nicht schaffe. Nach jedem Essen hasse ich mich so sehr, dass ich nicht anders kann, als mich zu übergeben.
Und: nein! Du hast Recht, ich will diese Krankheit nicht! Ganz und gar nicht! Aber ich habe Angst! Angst vor dem Dickwerden, Angst, nicht mehr weiter abzunehmen.
Ich hasse mich einfach so sehr! Ich kann mich selbst nicht mehr ertragen. Ich habe es jetzt zwei Jahre lang ertragen dick zu sein und ich kann einfach nicht mehr. Ich halte das nicht mehr aus. Und nach dem Essen bekomme ich so eine Panik, dass das Erbrechen nur noch ein Automatismus ist. Ich weiß nicht, wie ich da wieder rauskommen soll...
Alles alles Liebe

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen